als Ort des Teilens

Die Anfänge des STANDLS liegen bereits zwanzig Jahre zurück. In der Basisgemeinde

"Haus des Friedens" in Eichbüchl bei Katzelsdorf bearbeiteten wir ein Glashaus in Mattersburg.

Die reiche Ernte wollten wir mit Allen teilen. So wurden Gemüse, Kräuter und Blumen nach den Eucharistiefeiern im Voraum des Hauses angeboten. Durch die Fülle an Kräutern entstand bald das erste Kräutersalz. Andere Naturprodukte folgten. Spenden dafür halfen Notleidenden.

So entstand das erste "Standl".

Und das STANDL gibt es noch immer im Verein Für Unsere Welt...

 

 

Die Natur hilft dem Menschen


Früher wussten die Menschen noch Bescheid über die Wirkung von vielen Pflanzen und Kräutern. Sie verwendeten diese selbstverständlich in ihrem Alltag. Vieles von der sogenannten "Volksweisheit" ist verloren gegangen oder muss jetzt mühsam neu entdeckt werden, weil wir großteils unsere Naturverbundenheit verloren haben.



Naturprodukte sind aber viel mehr als eine Modeerscheinung. Wenn wir Menschen uns wieder als ein Teil der Schöpfung verstehen, wächst das Interesse von selbst.




Pflanzen und Kräuter, die wir häufig als Unkraut betrachten, sind von großem Wert für unsere Gesundheit.


Vielen heimischen Früchten, die in Garten und Wald im Überfluss vorhanden sind, schenken wir nur wenig Bedeutung.

Das STANDL möchte nicht nur Produkte vertreiben, sondern vor allem den Menschen auf den Reichtum der Natur, die uns umgibt, aufmerksam machen.




Jedes Jahr werden wir im Frühling aufs Neue mit einer "Evolution des Lebens" beschenkt.




Im Herbst dürfen wir Jahr für Jahr über eine reiche Ernte staunen.




Diesem Leben - Gottes Schöpfung - wollen wir mit Ehrfurcht begegnen

Das STANDL im Jahreskreis



Je nach Jahreszeit werden verschiedene Produkte entsprechend den Festen des Kirchenjahres angeboten: Kräuterbüscherl, Fastenbrezerl, Palmbuschen, Allerheiligenstriezerl, Adventkränze, Adventgestecke...




Entsprechende meditative Texte sollen den Inhalt der Feste wieder neu ins Bewusstsein rücken.

Welche Produkte gibt es am STANDL

Die Angebote variieren je nach Jahreszeit, Jahresfestkreis und Verfügbarkeit von Früchten und Kräutern. Handgefertigtes, das bereitgestellt  wird, ergänzt die bunte Vielfalt.



Anfangs stand das STANDL meistens beim Parkeingang. Dies wird jetzt noch gelegentlich beibehalten, vorallem wenn es um Brauchtumsangebote geht.

Regelmäßig 14tägig findet sich das STANDL am Pittener Schmankerlmarkt. Es ist gleichzeitig auch Informationsstand des Vereins und Hilfsgüter können dort abgegeben werden. Ebenso werden auch Produkte vom Weltladen Bad Erlach am STANDL angeboten, weil der "Fair Trade - Gedanke" ein wichtiger Schwerpunkt ist.

Das STANDL als Ort des Teilens



Mit dem Einsatz vieler Menschen in Österreich, die Zeit schenken, Talente teilen, Früchte und Kräuter sammeln, Privaträume zur Verfügung stellen, wird die Vielfalt der Produkte erst möglich. Diese werden am STANDL gegen freie Spenden abgegeben, mit Ausnahme der Waren des Weltladens.

Hier am STANDL soll ein anderer Weg beschritten werden, als er uns in unserer kommerzialisierten Welt vorgezeichnet ist.

Die Menschen sollen  wissen, dass sie mit dem Kauf eines Produkts, bei dem sie selbst den Preis bestimmen, ein kleines Stück Welt verändern können.

Mit dem Ertrag des STANDLS werden unter anderem Hilfsprojekte im In-und Ausland unterstützt, die bereits nachhaltig positive Entwicklungen bewirkt haben. Spenden werden auch für Naturschwerpunkte verwendet.

Nach Absprache kann das STANDL auch bei verschiedenen Veranstaltungen oder Festen aufgestellt werden

0664 175 275 3  (Inge Weik)